Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.                                    Ps. 139, 14        

 

Info-Brief 16

 

Liebe Gemeindebesucher im Griesbad

 

Der Monatsspruch für August aus dem Losungsbuch ist sehr ermutigend.

Ich ahne, dass nur bei den Wenigsten von uns dieser Vers der erste Gedanke beim morgendlichen Blick in den Spiegel ist: ‚Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin!‘

Dabei geht es bei diesem Vers ja gar nicht darum, beim ewigen ‚Spieglein, Spieglein an der Wand – Spiel‘ mit zu machen. Nein, unser Wert definiert sich nicht über den Vergleich, sondern dass wir Gottes Geschöpf sind.

Jeder einzelne von uns ist von Gott gemacht und hinter jedem von uns steht das ‚sehr gut‘ aus der Schöpfungsgeschichte, das Gott nach der Erschaffung des Menschen gesprochen hat.

Über Deinem Leben steht das ‚wunderbar gemacht‘ Gottes uneingeschränkt. Darüber darfst Du Dich jeden Morgen freuen – ganz ohne Blick in den Spiegel.

Es steht natürlich nicht da, dass wir perfekt, fehlerfrei oder gar ohne Sünde sind – aber dafür gibt es ja die Vergebung durch den Glauben und die Kraft zur Veränderung durch Jesus.

Dem ‚Gesamturteil‘, dass Du wunderbar gemacht bist, steht das nicht im Weg. Im Gegenteil, gerade weil Gott Dich als wunderbar sieht, investiert er gerne in Dich: In Vergebung und Kraft zu Veränderung … und noch so viel mehr.

Dieser Vers kann unseren Blick sehr weiten und umgestalten. Denn wenn ich eingestehe, dass ich von Gott als wunderbar gemacht betrachtet werde, dann erkenne ich zunehmend, dass dasselbe ja auch für die Menschen links und rechts um mich gilt. Stell Dir vor, als kleines Beispiel, Du kommst am Sonntag ins Griesbad und schaust Dich mit dem Gedanken im Saal um: ‚Alles wunderbar gemachte Menschen!‘ – da sieht die Gemeinde doch gleich etwas ‚besser‘ aus, obwohl wir alle noch dieselben sind!

 

Singen im Gottesdienst (im Saal)

 

Schon seit einigen Wochen ist es in vielen Gemeinden in Deutschland (Landes- und Freikirche) wieder erlaubt ‚reduziert‘ zu singen, d.h. mit Maske. Auch bei uns im SV-Verband ist es seit 4 Wochen wieder erlaubt zu singen, was in vielen SV-Gemeinden, auch bei uns im Bezirk, schon umgesetzt wurde – mit guten Erfahrungen.

Beim Singen mit Maske müssen die Abstände der Stühle nicht verändert werden. Auch die Belüftungsmöglichkeiten reichen bei uns im Saal aus.

Wir haben uns für einen vorsichtigen Beginn des Singens in unserer Gemeinschaft entschieden.

Das heißt: Wir werden 2 Lieder unseres Gottesdienstes zum Mitsingen (mit Maske) gestalten.

Alle weiteren Lieder bleiben wie bisher zum Zuhören und innerlich mitsingen.

Unterstützt wird das Singen entweder vom Klavier oder von einem Video, das uns als Begleitung und Unterstützung dient. Bis auf Weiteres verzichten wir auf Vorsänger.

Das Singen mit Maske ist zunächst ungewohnt, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen: man gewöhnt sich daran und es tut einfach gut wieder zu singen.

 

Der kommende Gottesdienst am 23. August ist wieder im Grünen geplant – da können wir ganz frei und ohne Maske singen. Ab dem 30. August planen wir dann auch im Griesbad mit dem Singen anzufangen (wie beschrieben).

 

Gerne darf man natürlich zu diesem Thema auch Rückmeldung an den GLK geben.

 

 

Gottesdienst im Grünen

 

Auf einen Blick Leitet Herunterladen der Datei ein(in der separaten Anlage ausführlicher):

Unser nächster ‚Gottesdienst im Grünen‘ ist für Sonntag, den 23. August um 10.00 Uhr geplant
wie schon bekannt im Garten der Firma Fink-Plexiglas in Söflingen, im Format wie die letzten Gottesdienste im Grünen.

·         Es stehen wieder 2 Grills zur Verfügung, um sich das selbst mitgebrachte Grillgut ‚in Form zu bringen‘.

·         Wetter-Infos (ob der ‚Gottesdienst im Grünen‘ stattfinden kann oder nicht) ab ca. 18.00 Uhr am Samstag vor dem Gottesdiensttermin per Mail / Internet oder Anrufbeantworter bei Familie Krämer (0731-92 16 422)

·         Wer eine Mitfahrgelegenheit ab Gemeindehaus im Griesbad benötigt, meldet sich bitte bis Freitag 21. August bei Fam. Krämer.

 

Weitere Termine/Sonstiges

 

Bibelstunde: 19. August und 2. September.

Da seit Corona fast alle ehrenamtlichen Mitarbeiter für Bibelstunden aus- bzw. noch nicht wieder eingestiegen sind, wird die Bibelstunde auch weiterhin 14-tägig stattfinden.

 

Nachdem unsere Gottesdienste nun schon länger wieder stattfinden und auch unsere Gemeindezeitschrift „GiB“ ab Sept/Okt wieder erscheinen wird, werden weitere Info-Briefe nur noch bei entsprechendem zusätzlichem Informationsbedarf herausgebracht.

Der Info-Brief war ein sehr gutes Mittel, um mit euch allen in Kontakt zu bleiben, besonders wertvoll in der Zeit als es keine Gottesdienste gab. Vielen Dank fürs treue Lesen und die freundlichen Rückmeldungen.

 

Herzliche Grüße - Reinhard Krämer                                                             17.08.2020